Mr. Krebs/ Juni 3, 2018

Letztes Wochenende trafen die Tigers zum zweiten Mal auf Lausanne. Zuhause versuchte ein verstärktes LUCAF Kader die ungeschlagenen Thuner zu bezwingen und gab alles um ihnen das Leben schwer zu machen. Gute Voraussetzungen für ein spannendes Spiel.

Die Tigers punkteten zuerst, QB Bay Harvey warf einen TD-Pass auf WR Luca Buchs. Er ist zurück nach einer Verletzung und erzielte seinen ersten Touchdown in dieser Saison. Damit führten die Thuner 7-0 (PAT good). LUCAF hatte sich seit dem letzten Aufeinandertreffen deutlich verbessert und machten den Gästen das Leben tatsächlich schwer. Lausanne gelang es nicht, selbst Punkte zu erzielen bis zur Pause, jedoch beschränkten sie die Tigers Offense auf nur einen weiteren Touchdown. QB Bay Harvey warf einen langen Pass auf WR Simon Purtscheller, welcher den Ball bis in die Endzone trug. Zur Halbzeit stand es somit 14-0 (PAT good).

In der 2. Hälfte blieb es weiterhin eng, die Tigers blieben zwar vorne, jedoch blieben die Lausanner zu jeder Zeit im Spiel. WR Simon Purtscheller baute die Führung mit einem weiteren Touchdown aus. Nach dem Extrapunkt durch K Eric Hofmann war der neue Zwischenstand 21-0. LUCAF kämpfte weiter und verkürzte auf 21-6 (2-Point-Conversion no good). Bis zum Ende des Spiels verpassten die Thuner ein langes Fieldgoal und waren kurz vor der Endzone als die Zeit auslief, jedoch erzielte keiner der beiden Teams weitere Punkte. Somit war der Endstand 21-6.

Die Tigers sind weiterhin auf Platz 1. Obwohl sich die Lausanner deutlich gebessert haben, hat es nicht gereicht um die Thuner zu besiegen. Die Playoffs kommen immer näher und die Tigers bereiten sich intensiv vor. Doch vorerst muss man noch zwei Mal gegen die St. Gallen Bears antreten, Spiele welche die Thuner gewinnen wollen.

Bericht von Noah Gygax
Fotos von Lars Kauz

Share this Post