Webmaster/ März 27, 2019

Im ersten Spiel der Saison 2019 trafen die Thun Tigers auswärts auf den altbekannten Gegner aus Zürich. Die Renegades starteten nach dem Wintertraining stark in ihr erstes Spiel. Sie konnten das Spiel mit Ballbesitz beginnen und bereits früh im ersten Quarter punkten. Nach der gelungenen 2-Point-Conversion stand es 8-0 für das Heimteam. Die Offense der Tigers startete weniger erfolgreich. Schon in ihrem ersten Drive wurden sie zum Punt gezwungen. Die Tigers-Defense bekam die Renegades im Verlauf des ersten Quarters immer besser unter Kontrolle und konnte sogar durch LB Silas Bertolf auf 8-6 verkürzen (PAT no good). Durch eine Interception kurz vor der Halbzeit von CB Nils Müller kam die Tigers Offense an den Ball und ging mit einem TD Pass auf WR Simon Purtscheller 8-12 in Führung. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Die Tigers begannen die zweite Halbzeit sehr gut. Nach dem Kickoff überquerten sie mit einem ausserordentlichen Drive das ganze Spielfeld und erhöhten den Zwischenstand auf 8-18 (PAT no good). Trotz ebenfalls starker Leistung der Tigers-Defense gelang es den Renegades auf 14-18 heran zu kommen. Mit vier Punkten Vorsprung und annähernd 90 Yards zum Gehen waren die Tigers erneut am Zug. Sie hatten genau ein Ziel: In einem langen Drive das Feld zu überqueren und einen Schritt weiter in Richtung Sieg zu gehen. Dies gelang ihnen auch und sie konnten durch eine geniale Einzelleistung von QB Bay Harvey auf 14-24 vorlegen. Dieses Mal gelang ihnen auch der PAT und der Spielstand lautete nun 14-25. Danach betrat die Thuner-Defense noch ein letztes Mal das Feld. Kurz vor Schluss gelang auch FS Timo Häsler eine Interception und so konnte er den Tigers den Sieg sichern.

Auch dank der Strafen der Renegades und der sehr disziplinierten Spielweise der jungen Tigers konnte der erfolgreiche Grundstein für die Saison gelegt werden.

Für den Bericht: Tobias (TT #17) und Florian (TT #88) Kauz

Bilder: Anna Harvey

Share this Post