Tigers verlieren 35-36 in einem extrem spannenden Spiel

In einem heiss umkämpften Spiel um die NLB-Spitze mussten sich die Thun Tigers am Sonntag gegen die Landquart Broncos nach einer spannenden Schlussphase mit 36:35 (7:14, 7:13, 7:0, 15:8) geschlagen geben.

Im ersten Spiel der Saison mit äusserst sommerlichen Temperaturen gelang den Thunern ein Start nach Mass und sie skorten mit schönem Passspiel dreimal in Serie. Die Landquarter konnten mit gutem Laufspiel im zweiten Viertel bis auf 14:20 aufschliessen. Durch einen Punt-Return-Touchdown übers halbe Feld gelang es den Tigers schliesslich, ihre Führung zum Pausenstand auf 27:14 auszubauen.

In der zweiten Halbzeit gelang den Broncos deutlich mehr als den Tigers. Gleich im ersten Drive nach der Pause konnten die Bündner ihren Rückstand nämlich durch einen langen TD-Lauf auf 27:20 verkürzen und gingen Mitte des vierten Quarters schliesslich sogar erstmals in Führung (28:27).
Die Thun Tigers kämpften sich im nächsten Drive zwar bis kurz vor die Endzone der Broncos, konnten jedoch leider keine weiteren Punkte erzielen, sondern mussten den Ball nach einem misslungenen vierten Versuch an die Bündner abgeben.

Mit wenig Zeit auf der Spieluhr kamen die Landquart Broncos wieder in Ballbesitz und beabsichtigten, drei Minuten vor Schluss mit Laufspielzügen die Uhr zu kontrollieren. Dann aber konnten die Tigers im ersten Spielzug an der gegnerischen 10-Yard-Linie einen freien Ball erobern und hatten damit eine optimale Ausgangslage. Zwei Spielzüge später hatten die Thuner ihren ersten Touchdown der zweiten Halbzeit erzielt und führten durch eine erfolgreiche Conversion wieder mit 35:28.

Nun galt es, die Führung während der letzten Minuten (2:43) aufrechtzuerhalten. Die Landquarter starteten auf ihrer 25-Yard-Linie, wurden aber von den Tigers durch einen Quarterback Sack auf die 10-Yard-Linie zurückgedrängt.
Die Stimmung im Stadion war auf dem Siedepunkt. Zweimal gelang es den Thunern, die Bündner zu stoppen. Mit ca. 90 Sekunden auf der Spieluhr sahen sich die Tigers schliesslich mit einem 4th Down and 8 konfrontiert. Es galt, entweder ein First down oder einen grösseren Raumgewinn zu verhindern. Als der Pass der Bündner jedoch nicht nur für ein First Down reichte, sondern übers halbe Feld ging und zu einem Touchdown führte, stand es mit einem Mal nur noch 35:34 für die Tigers. Die Broncos entschieden sich für eine 2-Point-Conversion, welche ihnen auch gelang. Somit zeigte die Anzeigetafel nun 36:35 für die Landquart Broncos.

Den Tigers gelang es beim nächsten Ballbesitz nicht mehr, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Erneut mussten sie den Ball an die Broncos abgeben, welche nun die Uhr herunterlaufen liessen und den Thunern damit keine Möglichkeit liessen, nochmals in Ballbesitz zu gelangen.

Damit stehen die Landquart Broncos definitiv als Gegner der Thun Tigers im NLB-Final fest.
Aufgrund der besseren Ergebnisse der erzielten Scorerpunkte geniessen die Thun Tigers Heimrecht; dies allerdings unter der Voraussetzung, dass sie im letzten Heimspiel am 18. Juni 2006 die St.Gallen Vipers bezwingen.

http://www.safv.ch/safv/bodyframe/meisterschaft/rangliste_gleich_show.php?p1=2006&p2=3&p3=99&p4=1&p5=12&p6=true

Deshalb gilt für alle Fans der Thun Tigers:
SUPPORT YOUR LOCAL FOOTBALL TEAM – SEE YOU ON SUNDAY!

Sonntag, 18.Juni 2006, Sportplatz Eichfeld, Steffisburg
Junioren 11:00 Uhr
Aktive 14:00 Uhr

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.