Schwache Tigers Leistung zum Saisonabschluss

Am Sonntag 28.6.2009 empfingen die Thun Tigers zum Abschluss der regulären Saison in der Liga B den bereits feststehenden Quali-Sieger Basel Gladiators im Oberland.
Obwohl  es für beide Teams sportlich keine Ziele mehr gab, wollte man auf Thuner Seite nicht den Charakter eines Kehrausspiels aufkommen lassen. Allerdings waren die Voraussetzungen dazu nicht ideal, da die Gastgeber mit dem dünnsten Spielerkader der Saison antreten mussten, weil unter den Linemen einige ?gewichtige? Verletzungen und Abwesenheiten zu beklagen waren.
So wurde denn auch die Startphase  eindeutig durch die Gäste vom Rheinknie dominiert und innert Kürze ein ansprechender Vorsprung herausgespielt. Im zweiten Quarter kamen zwar auch die Thuner besser ins Spiel und insbesondere dank zwei Interceptions von CB Mario Wyssen gelangte die Offense mehrfach in aussichtsreiche Ausgangspositionen. Allerdings fehlte wie schon im Hinspiel die nötige Durchschlagskraft und Präzision im Passspiel um die Chancen auch in Touchdowns umzuwandeln. Zusätzlich wurde ein Fieldgoal knapp vergeben, womit auch die mittlerweile verdienten Ehrenpunkte verwehrt blieben.
Nach der Pause flaute das Spiel aufgrund des klaren Spielstandes und der angenehmen Temperaturen leider nochmals etwas ab, so dass den zahlreich anwesenden Zuschauern leider nur noch magere Kost geboten wurde. Die Gladiators hinderte dies nicht daran, das Score mit ihrem starken Runninggame weiter nach oben zu schrauben. Die Tigers Offense schaffte es im Gegenzug nicht, etwas Zählbares zu Stande zu bringen, womit eine durchschnittliche Saison mit einem etwas faden Nachgeschmack zu Ende gebracht wurde.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.