Chancenlose Offense: Tigers verlieren Saisonauftakt 22:2

Der NLA-Absteiger und Titelfavorit wurde seiner Rolle gerecht, den Tigers fehlte aber wenig, um auf Augenhöhe mitspielen zu können. Die Offense der Gäste aus Thun blieb dennoch ohne Punkte und kam nur einmal in die Redzone der Warriors. Die Defense ihrerseits spielte eine solide Partie und liess nur drei Touchdowns zu.

Für das erste Spiel der Saison durften die Thun Tigers am Samstag nach Winterthur an den Deutweg reisen. Mit 31 Spielern ? also fast dem kompletten Kader ? hatte man eine relativ grosse, aber noch unerfahrene Truppe mit total 9 Rookies und diversen Rückkehrern beisammen. Die fehlende Routine sowie die Tatsache, dass im Laufe der Saisonvorbereitung kein Testspiel absolviert werden konnte, machten sich aber stark bemerkbar. So klappte insbesondere das Zusammenspiel in der Offense noch nicht wie gewünscht. Die O-Line hatte Mühe, sich auf die ungewohnte Aufstellung der Winterthurer Defense einzustellen und konnte den Ballträgern nicht den nötigen Raum verschaffen.

Den ersten Drive der Winterthurer konnte die Tigers-Defense stoppen, so dass das Angriffsrecht nach einem Punt an die Gäste überging. Bereits im zweiten Spielzug fumbelte jedoch der Quarterback Thomas Vonlanthen #45 den Ball, wodurch die Warriors in der Redzone in Ballbesitz kamen. Der erste Touchdown für die Gastgeber war die Konsequenz daraus und es stand 7:0.
Zu Beginn des zweiten Quarters gelang der Tigers-Defense eine Safety, welche von Rudy Bohren #34 eingeleitet wurde. In der Folge wurde jedoch DE Simon Krenger #75 ejected, weil er in den Augen des Refs den Ballträger geschlagen hatte. Dennoch war der Punktestand jetzt 7:2 und die Tigers hätten durch einen Touchdown sogar in Führung gehen können. In der ersten Halbzeit kam die Offense jedoch nicht in Fahrt und musste das Angriffsrecht immer wieder an die Gastgeber abgeben. Im Gegenzug gelang den Warriors nach einem langen Drive der zweite Touchdown. Somit stand es zur Pause 15:2

Im dritten Quarter zeigte die Offense der Tigers, dass auch mehr möglich gewesen wäre. Ein langer Drive über fast 80 Yards wurde erst kurz vor der gegnerischen Endzone gestoppt und der Anschlusstouchdown somit nur knapp verpasst. Das war jedoch das einzige Aufbäumen und die Offense schaffte es auch im weiteren Spielverlauf nicht, auf das Scoreboard zu kommen. Die Warriors ihrerseits erzielten im vierten Quarter einen weiteren Touchdown zum 22:2 Endstand.

Im Eröffnungsspiel der Saison 2011 wurden die eigenen Defizite offengelegt. Unsere Rookies wurden aber erfolgreich ins Team integriert und konnten zum Teil schon gute Aktionen zeigen. Wenn wir also weiter hart an uns arbeiten, können wir auch in der laufenden Saison ganz vorne mitspielen und jedem Gegner gefährlich werden. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Sonntag, 10. April. Dann heisst es Bienna Jets vs. Thun Tigers. Kickoff ist um 14:00 Uhr (Juniors 11:00 Uhr) auf dem Bieler Mettmoos.
In diesem Sinne ? GO TIGERS!!!
Mathias Krebs TT#57

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.