Ein freundschaftlicher Saisonabschluss

Am letzten Sonntag, 24.6.2012, sollte das letzte Spiel der Saison 2012 für die Tigers in Fribourg stattfinden. Nachdem man die Cardinals beim ersten Aufeinandertreffen eine Woche zuvor geschlagen hatte, waren die Tigers von einem erneuten Sieg überzeugt.

Die Junioren beider Teams spielten vorab um die Entscheidung, wer mit Heimrecht in die Playoffs starten kann. Mit einer sehr guten Leistung konnten die Junioren diesen Match für sich entscheiden. Nicht so gut verlief das Spiel jedoch für den Head Referee. Dieser wurde von einem Spieler am Schienbein so unglücklich getroffen, dass er das Spiel unterbrechen musste, um sich verarzten zu lassen. Kurze Zeit darauf traf der Krankenwagen ein und der Head Referee wurde ins Spital gebracht. Nun konnte das Juniorenspiel zwar regulär beendet werden, das Spiel der 1. Mannschaft jedoch durfte ohne den besagten Referee nicht regulär gespielt werden. Beide Teams versuchten einen Ersatz für den Verletzten zu organisieren, was jedoch nicht gelang.

Für beide Teams änderte der Ausgang des Spieles nichts mehr an der Tabellenplatzierung. Darum entschieden sie sich für ein Freundschaftsspiel, welches ohne Kicking-Game ausgetragen wurde und in 2 Halbzeiten zu je 45 Minuten gespielt wurde.

Die Tigers starteten in der Defense und konnten die Cardinals-Offense gut entschärfen. So mussten die Fribourger auch bei weiteren Versuchen in der Offense das Ballrecht an die Tigers zurückgeben.  Zu erwähnen sind hier die Interception von Lukas Brüllmann und ein wunderschöner QB-Sack von Johannes Brunner.

Es waren jedoch die Cardinals, die, wenn auch durch einen etwas glücklichen Zufall, in Führung gingen. Die Cardinals spielten einen langen Pass, welcher von einem DB der Tigers durch ein etwas zu beherztes Eingreifen quer über das Spielfeld abgelenkt wurde und genau in den Armen eines WR der Cardinals landete. Dieser musste den Ball nur noch in die Endzone tragen.

Nun erwachte aber das Tigerherz und die Offense marschierte unaufhaltsam in Richtung Endzone der Cardinals. Roland Andrist, der auch in diesem Spiel seine Qualitäten als Runingback unter Beweis stellte, nutzte das sehr gute Blocking der O-Line und brachte die Tigers auf die 1-Yard-Linie. Der QB Rolf Zybach brachte den Ball mit beherztem Einsatz in die Endzone. Roland Andrist trug den Ball gleich nochmals in die Endzone und erzielte die 2 Punkte. So stand es zur Halbzeit: Cardinals 6, Thun 8

Nach der Pause dominierten die Tigers das Spiel. Die Defense der Tigers konnte einen Interception bis in die Endzone der Cardinals zurücktragen und den Vorsprung ausbauen. Die Offense konnte  durch konstante Laufspielzüge weitere 2 Touchdowns verbuchen, einen durch Ruedi Bohren, einen weiteren durch Roland Andrist.

So endete das Freundschaftsspiel 28-6 für die Tigers.

Mit diesem Spiel endet auch die Spielerkarriere von Thomas Sager, welcher lange und auf verschiedenen Positionen für die Tigers spielte. Zudem ist er bis heute der einzige Spieler, der als Offense-, Defense- und Special-Team-Spieler für die Tigers punkten konnte.

Er versprach allerdings, den Tigers als Fan und Helfer erhalten zu bleiben. Ausserdem sei er immer für „es Bierli gäge Durscht“ zu haben.

Die Tigers können diese Saison mit einer Bilanz von 5 gewonnenen und 5 verlorenen Spielen abschliessen. Auch wenn mehr möglich gewesen wäre, konnte in dieser Saison das ganze Team Fortschritte machen und sich weiterentwickeln. Nun sind wir motiviert, mit den Vorbereitungen für die Saison 2013 zu beginnen. (Nach einer kurzen Pause und einigen gemütlichen Grillabenden 🙂 )

Bericht von Mario Wyssen

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.