Tigers U19 mit souveränem Sieg zurück an die Tabellenspitze

Nach dem Rückschlag von letzter Woche kehren die Tigers Junioren dank einem klaren 42-0 Sieg gegen die Lugano Lakers wieder an die Tabellenspitze zurück.
Im Hinspiel Ende März hatten die kräftigen Tessiner dem Thuner Nachwuchs in einem engen Spiel alles abgefordert. Wie schon in der Vorwoche starteten die Gastgeber aber wie die Feuerwehr und liessen dieses Mal keinen Zweifel über den Ausgang des Spiels aufkommen. Trotz einigen personellen Umstellungen wurde der erste Drive der Lakers bereits nach wenigen Spielzügen gestoppt und der anschliessende Punt unterbunden. Die aussichtsreiche Feldposition wurde durch einen Pass von QB Nick Leibundgut auf TE Michel Oehrli umgehend in 6 Punkte umgemünzt.
Nachdem sich vorerst beide Offenses mit einem Turnover-on-Downs selbst gestoppt hatten, ging es im selben Stil weiter. Während die Tigers Verteidigung kaum Raumgewinne zuliess und mit sauberem Tackling und einem QB Sack durch Remo Balsiger glänzte, erliefen die Thuner Runningbacks Jonathan Brunner und Jan Harisberger beide einen Touchdown nach ausgezeichneter Vorarbeit ihrer Teamkollegen. Und nach einer Interception durch CB Patrick Sommer war es nach nur drei Spielzügen erneut Michel Oehrli der einen perfekten Pass zur beruhigenden 26-0 Führung in die Endzone tragen konnte. Kurz vor der Pause gelang auch den Lakers erstmals der Vorstoss in die Thuner Platzhälfte. Mit Nico Steiner war es ein U16 Spieler welcher dem Treiben ein Ende setzte und mit einem Sack das Pausenresultat sicherstellte.
Der Start in die zweite Halbzeit verlief etwas harzig und beide Teams mussten den Ballbesitz nach kurzer Zeit mit einem Punt abgeben. Dank einem langen Scramble und einem QB Sneak brachte der Thuner Quarterback aber wieder Ruhe ins Spiel und schliesslich war es wiederum Jonathan Brunner, der mit einem kurzen Touchdown Lauf weitere Punkte erzielen konnte. Nun ging alles sehr schnell. Beim anschliessenden Kickoff eroberten die Tigers einen Fumble an der gegnerischen Redzone. Dem erst gerade 15 Jahre alt gewordenen WR Marlon Piske war es vorbehalten, das Score mit seinem dritten spektakulären Catch auf 40-0 zu erhöhen.
Die verbleibende Spielzeit wurde somit laufender Uhr heruntergespielt. Aber auch die restlichen Aktionen zeigten nochmals die überragende Teamleistung des Heimteams. Nach einem weiteren perfekten Kickoff von FS Daniel Gafner konnte der Returner tief in der eigenen Hälfte zu Fall gebracht werden. Der sich abzeichnende Safety wurde schliesslich durch einen missglückten Snap der Gäste verursacht, womit das Schlussresultat bereits kurz nach dem letzten Seitenwechsel feststand. Nach dem fälligen Freekick blieb der Ballbesitz bis Spielende in Händen der Thuner Offense und der verdiente Sieg wurde souverän ins Trockene gebracht.
Nach einer Pause von einer Woche, spielen die U19 Juniors am 17. Juni gegen die unberechenbaren Fribourg Cardinals, welche am Wochenende den Gruppenfavoriten Geneva Seahawks mit 20-19 niederringen konnten.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.