Juniors unterliegen Seahawks

 

Fürs zweite Spiel der noch jungen Saison mussten die bis dahin ungeschlagenen Tigers nach Genf reisen, um bei sommerlichen Temperaturen gegen die ebenfalls ungeschlagenen Seahawks anzutreten.

Die Tigers eröffneten das Spiel mit dem Kickoff. Die Genfer wurden schon nach kurzer Zeit von der Thuner Defense zum Punten gezwungen, kamen aber durch ein Fumble von Safety #88 Daniel Gafner sogleich wieder in Ballbesitz. Diese Chance vermochten sie allerdings nicht auszunutzen und mussten den Ball wieder abgeben. Die Thuner Offense kam nicht richtig in Fahrt und musste ebenfalls punten. Dank einer Strafe der Genfer behielt sie aber das Angriffsrecht und kam durch einen langen Pass von #5 Angelo Valentino beinahe zu einem Touchdown. #25 Marlon Piske konnte den Ball aber nicht kontrollieren und so mussten auch die Thuner punten. Das Spiel blieb im ersten Viertel recht ausgeglichen, keine Defense liess Punkte zu. Erst durch ein Fumble der Tigers im zweiten Viertel kamen die Genfer in Ballbesitz und konnten mit einem langen Run punkten. Der Extrapunkt konnte von #55 Nico Steiner geblockt werden; es stand 6:0 für Genf. Der Thuner Offense gelang nicht viel, dank unnötigen Strafen kam gar nie ein richtiger Spielfluss auf. Es dauerte nicht lange, bis die Seahawks durch einen weiteren Lauf zu einem TD kamen. Durch die erfolgreiche 2-Pt. Conversion stand es 14:0.Die Thuner kamen in der ersten Halbzeit zwar noch nahe an die Genfer Endzone, allerdings gelangen keine Punkte mehr. Den Tigers tat die Pausenansprache sichtlich gut, sie kamen nun besser ins Spiel. Allerdings unterliefen immer noch viel zu viele Fehler und so kamen die Seahawks noch einmal zu einem Touchdown. Dank des PAT stand es nun 21:0 für Genf. Die Tigers Defense spielte nun besser und liess keine Punkte mehr zu, im Gegenteil: Sie kam sogar zu einer Interception durch #88 Daniel Gafner. Leider gelangen der Offense keine Punkte mehr. Somit blieb es beim 21:0 zum Schluss. Wenn die Tigers die vielen Fehler und Strafen unterbinden können, dürfen wir uns auf ein sehr spannendes Rückspiel in Thun freuen.

SONY DSC

 

Bericht von #7 Renato Romang