Tigers Juniors mit zweitem Heimsieg

Fürs zweite Heimspiel der Saison waren die bisher sieglosen Knights aus Neuchâtel zu Gast im Lachenstadion.

 

Das Spiel begann mit einem Kickoff der Knights, den die Tigers bis fast auf die 50 Yard-Linie tragen konnten. Die Tigers-Offense startete gleich mit einem tollen Pass von QB 5#Angelo Valentino auf den völlig freistehenden TE 89# Nico Burkhalter, wodurch die Tigers bereits an der 10 Yard-Linie waren. In den darauf folgenden Plays erhielt die Tigers-Offense immer wieder ärgerliche Strafen, so dass sie beim 4. Versuch ein Fieldgoal probierten, das durch 56# Benji Wyss souverän verwandelt wurde. Die Tigers führten 3:0. Die Tigers-Defense erledigte danach ihren Job sehr gut, und die Knights mussten punten. Der Punt wurde sehr weit nach vorne getragen, so dass die Offense in vielversprechender Feldposition starten konnte. Die Offense arbeitete sich Stück für Stück vorwärts und 20# Joel Purtscheller lief zum ersten Mal in die Endzone. Der PAT war ebenfalls gut, so dass die Tigers mit 10:0 führten. Die Tigers-Defense zwang danach die Knights wieder zu einem Punt, so dass wieder die Offense aufs Feld durfte. In diesem Drive gelang 20# Joel Purtscheller mit einem Run sein zweiter Touchdown, der PAT war gut, es hiess 17:0 für die Tigers. Im nächsten Drive musste die Defense etwas länger auf dem Feld bleiben, aber ein Touchdown gelang den Knights trotzdem nicht. Die Offense arbeitete sich wieder sehr gut vorwärts, und es war wieder 20# Joel Purtscheller, der einen Touchdown erlief. Der PAT wurde problemlos verwandelt und es stand 24:0. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel und es blieb beim 24:0.

934619_10151851909397802_580580016_n

Die zweite Halbzeit begann mit einem Kickoff der Tigers. Die Defense erledigte ihren Job erneut souverän und zwang die Knights wieder zu einem Punt. Im nächsten Offense-Drive kam es zu einem Fumble, so dass wieder die Tigers-Defense aufs Feld musste. Diese spielte wieder ganz stark und drängte die Knights bis an ihre eigene 10 Yard-Linie. Danach brauchte die Offense nur ein Play, um einen weiteren Touchdown bejubeln zu können: 30# Nace Trendafilov erhöhte den Punktestand mit einem Superrun auf 30:0. Der PAT war gut und es stand 31:0. Die Knights-Offense fand auch im nächsten Drive kein Rezept gegen die starke Thuner Defense und musste ein weiteres Mal punten. Die Tigers-Offense kamen dann noch zu ihrem fünften Touchdown des Nachmittags durch einen Run von 34# Jan Harisberger. Der PAT wurde wieder verwandelt zum Endresultat von 38:0.

 

Den Tigers gelang also die Revanche auf die letztjährige Forfait-Niederlage gegen die Knights. Am 5. Mai empfangen die Tigers zu Hause die Geneva Seahawks. Das Thuner Team hat gegen die Mannschaft aus Genf im Auswärtsspiel bereits mit 21:0 verloren und will es zu Hause besser machen und das Spiel gewinnen.

 

 

 

Bericht von 88# Daniel Gafner

Photos by www.focuspoint.ch http://afc.focuspoint.ch/

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.