Piraten ahoi

Am Sonntag, 9. April 2017 kommt es zum ersten Ernstkampf mit den Argovia Pirates. Das junge Team aus dem Kanton Aarau realisierte letztes Jahr bereits den Aufstieg und kann so in der dritten Saison schon in der NLB mitspielen. Vor zwei Jahren waren die Pirates zu einem Freundschaftsspiel zu Gast bei den Tigers. Dass die Aargauer nicht mehr die Küken sind, die sie damals waren, haben sie am vergangenen Sonntag eindrücklich bewiesen, indem sie den Absteiger aus der NLA deutlich besiegten. Mit dieser Leistung haben sie wohl die meisten Kenner der hiesigen Football-Szene überrascht. Nach der ersten Spielwoche stehen die Pirates daher auf Rang 1 der Tabelle. Sind also die viertplatzierten Tigers die Underdogs in dieser Partie? Wir hoffen es natürlich nicht! Zwar ging das Eröffnungsspiel gegen die Luzern Lions verloren, diese sind aber vermutlich das stärkste Team in der diesjährigen NLB und auch sie konnte man phasenweise dominieren. Wenn es den Tigers also gelingt, über vier Quarter den Gästen ihr Spiel aufzudrängen, müsste daraus ein Sieg für die Oberländer resultieren. Dazu braucht es allerdings den vollen Einsatz jedes Spielers und höchste Konzentration. Sicherlich darf man den Piraten kein Pulver liefern, damit diese ihre Kanonen abfeuern können. Wir erwartet ein spannendes Spiel und hoffen auf eure Unterstützung im Lachenstadion. Kickoff ist um 14:00 Uhr, Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl sorgt wie gewohnt unser Grillstand.

Bereits um 11:00 Uhr treffen die U19-Tigers auf ihre Altersgenossen aus dem Aarau. Da unsere Jungs am vergangenen Sonntag etwas überraschend die letztjährigen Juniorenmeister aus Luzern schlagen konnten, müsste gegen die unerfahren Pirates ebenfalls ein Sieg drin liegen. Auch die Juniors freuen sich über lautstarke Unterstützung im Stadion.

Go Tigers!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.