U19: Erfolgreiche Härteprüfung

Letzten Sonntag begrüssten die Tigers bei sommerlichen Temperaturen von rund 28 Grad die Zürich Renegades im Stadion Lachen. Dem Wetter entsprechend waren auch beide Teams heiss auf den Rematch: Die letzte Begegnung in Zürich, welche bis zum Schluss sehr spannend und ausgeglichen verlief, gewannen die Tigers knapp mit 14:6.

Vor dem Spiel gewann Zürich den Coin Toss und gewährte den Tigers das Angriffsrecht, welches jedoch nach einem kurzen Drive von wenigen Spielzügen gestoppt wurde. Doch auch die Renegades waren noch nicht im Rhythmus. So nutzten die Tigers ihre nächste Chance, indem QB Robert Harvey nach einem guten Puntreturn von FS Noah Belanga einen langen Pass auf WR Thomas Gfeller anbringen und den ersten Touchdown erzielen konnte. Die Renegades fanden darauf jedoch eine Antwort und legten mehrere gute Spielzüge hin, bis FS Noah Belanga weiteren einen Passversuch intercepten konnte. Erneut warf QB Robert Harvey darauf eine Fade-Route zu WR Thomas Gfeller kurz vor die Endzone der Zürcher. Wenige Plays später war es WR Lukas Kunz, der den Touchdown erzielen konnte. Spielstand: 13 zu 0 nach gelungenem PAT. Die Renegades spielten nun mit entschiedenem Willen, einen Touchdown zu erzielen, weiter, scheiterten aber an einer nicht gelungenen 4th Down Conversion vor der Halbzeitpause. Der folgende Drive endete für die Tigers erneut erfolgreich mit einem Touchdown durch einen QB-Sneak von Robert Harvey. Nach der Halbzeit erhielten die Zürich Renegades das Angriffsrecht, welches aber auch dieses Mal dank der starken Tigers Defense nicht genutzt werden konnte. Erst nach erneutem Angriffswechsel und einem Fumble der Zürcher war es WR Bay Harvey, dem eine 4th Conversion gelang und kurz darauf ein zweites Mal WR Thomas Gfeller, der einen Touchdown erzielen konnte. Spielstand: 24 zu 0. Die Renegades erhielten somit eine weitere Chance zu Punkten, was aber auch diesmal nicht gelang. Nach dem Angriffsrechtwechsel durch einen Punt konnte zu Beginn des vierten Quarters QB Robert Harvey den dritten Touchdownpass auf WR Thomas Gfeller anbringen. Beim darauffolgenden Kickoff Return der Renegades waren diese jedoch sehr entschlossen, so dass die #22 der Zürcher einen Kickoff Return Touchdown erzielen konnte. Spielstand: 30 zu 7. Im letzten Viertel wurden beide Teams zusehend müde, so dass trotz vielen guten Offense sowie Defense Spielzügen der Spielstand nicht mehr geändert werden konnte.

Eine weitere Hürde ist für die Tigers U19 genommen und ein weiterer Stein auf dem Weg zu den Playoffs gelegt. Als nächstes begrüssen die Tigers die Titelverteidiger Luzern Lions in Thun: Die nächste Herausforderung steht bereits vor der Tür.

Bericht von Thomas Gfeller
Foto von Hanspeter Romang

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.