Spielvorschau: Duell der Raubkatzen

Am Pfingstmontag findet bereits das letzte Heimspiel der regulären Saison 2017 statt. Dabei kommt es zum Spitzenkampf in der NLB und zu einer Vorentscheidung hinsichtlich des Finalspiels. Zu Gast sind die Luzern Lions, welche knapp vor den Tigers auf dem ersten Tabellenplatz sind. Ein Sieg der Gastgeber würde ein Führungswechsel zur Folge haben und gleichzeitig hätten sich die Tigers damit definitiv für das Finale qualifiziert. Da sich die NLB dieses Jahr sehr ausgeglichen präsentiert sind auch die Lions noch nicht definitiv für das Finalspiel qualifiziert. Mit einem Sieg im Lachenstadion würden sie allerdings den ersten Tabellenplatz zementieren und hätten somit Heimrecht für das Finale.

Soviel zu den rechnerischen Spielereinen, nun zum sportlichen Teil. Die Lions sind als Favorit in die diesjährige NLB Saison gestartet und haben sich einmal mehr den Aufstieg in die höchste Spielklasse zum Ziel gesetzt. Entsprechend sind sie aufgetreten und wären auch ungeschlagen, wenn es da nicht die Argovia Pirates gäbe. Der Neuzugang in der NLB stellte die Luzerner vor grosse Probleme und konnte den Lions mit einem Sieg und einem Unentschieden bisher als einziges Team Punkte abringen. Das Hauptproblem der Innerschweizer scheint die Konstanz zu sein. Oft waren die Spiele bisher knapp und konnten erst kurz vor Schluss entschieden werden. Wenn die Lions allerdings ihr Potential abrufen können, sind sie auf beiden Seiten des Balls brandgefährlich.

Die Tigers auf der anderen Seite sind verhalten in die laufende Saison gestartet. In den ersten drei Partien konnten die Oberländer nur einen Sieg realisieren. Danach kam die Maschinerie allerdings ins Laufen und die Thuner entschieden drei Spiele in Folge für sich. Darunter zuletzt zwei Kampfsiege gegen die erstarkten Zürich Renegades, welche bis letztes Jahr noch in der NLA gespielt hatten. Seit der ärgerlichen Auftaktniederlage gegen die Lions zum Saisonstart sind die Tigers vor allem mental stärker geworden und haben sich mit ausgesprochenem Teamgeist diese vielversprechende Ausgangslage erkämpft. Nun gilt es, diesen Drive in die letzten beiden Saisonspiele mitzunehmen.

Einen Favoriten für das morgige Spiel zu bestimmen ist aufgrund der Ausgangslage kaum möglich. Es wird auf die Tagesform der beiden Mannschaften ankommen. Wir empfehlen euch wärmstens, das Geschehen live vor Ort zu verfolgen. Kickoff ist um 14h00 im Lachenstadion. Die gedeckte Sitzplatztribüne bietet genügend Platz, so dass auch bei allfälligem Regen niemand Nass werden muss.

Bereits um 11h00 stehen sich die beiden Juniorenmannschaften gegenüber. Sowohl die Tigers als auch die Lions haben ihre besten Spieler in die Junioren-Nati entsandt, welche dieses Wochenende ein Qualifikationsturnier in Holland bestreitet. Es werden also beide Mannschaften nicht in Topbesetzung auflaufen können. Dennoch geht es auch in diesem Spiel um den Kampf um Platz eins. Die Tigers stehen derzeit ungeschlagen an der Tabellenspitze und werden alles daran setzten, diesen Platz zu verteidigen. Die Lions auf der anderen Seite wollen sich bestimmt für die knappe Niederlage in Luzern revanchieren. Auch hier darf mit einem spannenden Spiel gerechnet werden.

Support your local Football Team! Go Tigers!

Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/237806686689872/

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.