Auftakt geglückt

Heute startete die U16 Meisterschaft. Die Tigers reisten dazu ins nahegelegene Bern um dort gegen die Grizzlies zu spielen. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit den Hauptstädtern konnten sich die Tigers nicht allzu grosse Hoffnungen auf den Sieg machen. Doch schon bald zeigte sich, dass die beiden Teams auf Augenhöhe spielten und die zahlreichen Tigers-Fans bekamen ein spannendes Spiel geboten.

Das Heimteam eröffnete das Spiel mit dem Kickoff, so dass die Tigers zuerst in Ballbesitzt kamen. Gleich beim ersten Play fand QB Simon Purtscheller den freistehenden WR Bay Harvey, welcher nach dem Catch die verbleibenden Yards bis in die Endzone laufen konnte (BG 00:06 TT; 2-Point no good). Die Grizzlies blieben trotzdem ruhig und konnten ihrerseits durch einen QB-Run über 25 Yards ausgleichen (BG 06:06 TT; 2-Point no good). Nach einer Interception im anschliessenden Drive der Tigers kamen die Gastgeber erneut in Ballbesitzt und wieder war es der schnelle Quarterback, welcher den Ball in die Endzone tragen konnte (BG 12:06 TT; 2-Point no good). Nach einem ansehnlichen Drive der Tigers war es RB Silas Bertolf, welcher einen Pass seines Quarterbacks fing und so die nächsten Thuner Punkte erzielte (BG 12:14 TT; 2-Point good). Nach dem ersten Seitenwechsel setzte sich der offene Schlagabtausch fort. Die Berner zeigten einen guten Drive, welcher wiederum durch einen QB-Run zum Touchdown abgeschlossen wurde (BG 20:14 TT; 2-Point good). Die Tigers setzten alles daran, den Rückstand aufzuholen und wieder war es Bay Harvey, welcher den Touchdown für die Tigers erzielte (BG 20:22 TT; 2-Point good). Die Tigers Defense versuchte nun den Vorsprung bis zur Halbzeit zu verwalten, doch der Berner Quarterback war einmal mehr unhaltbar und scorte aus weiter Entfernung durch einen Run (BG 27:22 TT; PAT good). Da mittlerweile bereits die 2-Minute-Warning ausgesprochen war, verblieb den Tigers nur noch wenig Zeit bis zur Pause. Doch die Grizzlies liess sich davon übertölpeln, dass der bisher gefährlichste Spieler der Tigers nun auf die Quarterback Position wechselte. So fand Bay Harvey den als Receiver aufgestellten Simon Purtscheller, welcher den Pass fing und den Ball zur erneuten Führung in die Endzone trug (BG 27:30 TT; 2-Point good). Das war der Abschluss einer sehr spannenden ersten Halbzeit.

Nun durften die Berner zuerst angreifen. Der Drive wurde jedoch umgehend durch einen Fumble gestoppt, welchen die Tigers sichern konnten. Mit diesem Geschenk wussten die Oberländer vorerst nichts anzufangen, denn nach drei erfolglosen Versuchen wurde der Ball gepuntet. Der Punt geling allerdings sehr gut. Ein Gegenspieler berührte den Ball unabsichtlich, worauf ihn ein Thuner Spieler kurz vor der gegnerischen Endzone sichern konnte. Aus kurzer Distanz war es wiederum der als Quarterback eingesetzte Bay Harvey, welcher die Führung ausbaute (BG 27:36 TT; 2-Point no good). Die Grizzlies versuchten nun mit langen Pässen Raumgewinn zu erzielen. Dieses Vorhaben scheiterte allerdings an DB Silvano Romang, welchem eine Interception gelang und so sein Team wieder in Ballbesitzt brachte. Die Defense der Berner hatte sich mittlerweile allerdings gut auf die Tigers-Offense eingestimmt, so dass kaum noch Raumgewinne erzielt werden konnten. Doch auch den Grizzlies lief es im Angriff nicht wunschgemäss. Nach einer Druckphase der Tigers misslang bei einem Puntversuch der Snap und der Ball kullerte hinten aus dem Spielfeld. So bekamen die Tigers durch die Safety zwei weitere Punkte gutgeschrieben (BG 27:38 TT). Nach dem letzten Seitenwechsel stieg die Nervosität merklich an. Nach einigen Fehlern kamen die Gastgeber tief in der Redzone der Tigers in Ballbesitzt und konnten durch einen neuerlichen QB-Run verkürzen (BG 33:38 TT; 2-Point no good). Nun wurde die Partie sehr taktisch und die Fans beider Lager brauchten Nerven aus Drahtseilen. Der Ausgang des Spiels war noch völlig ungewiss, da die Tigers zuletzt grosse Mühe bekundet hatten, den Ball vorwärts zu bewegen. Doch schliesslich lief die Uhr für die Tigers, welche mit kontrolliertem Running-Game die verbleibende Zeit herunterlaufen konnten und so als verdiente Sieger vom Feld gingen.

Mit einem solchen Start in die Saison durfte man höchstens träumen, doch der neuformierten Coaching-Crew unter der Führung von HC Jan Harisberger gelang die Überraschung. Dank einiger sehr starken Leistungsträger in den Reihen der Tigers konnte das Team heute reüssieren. Sehr erfreulich war die Anwesenheit von knapp 50 Schlachtenbummlern. Ein grosses DANKE geht an dieser Stelle an die Eltern und die Spieler der U19-Junioren und der ersten Mannschaft, welche unsere Jungs heute neben dem Feld unterstütz haben.

Weiter so und GO TIGERS!

 

 

_

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.