U19: Immer noch perfekt

Im letzten regulären Saisonspiel trafen die ungeschlagenen Tigers auf die St. Gallen Bears. Letztes Mal konnten die Thuner deutlich siegen, doch am Samstag waren sie das Auswärtsteam und mussten noch einmal beweisen, warum sie ganz oben in der Tabelle stehen.

Nach einem etwas langsameren Start gingen die Tigers mit einem Fieldgoal durch K Bay Harvey 3-0 in Führung. Die Bears antworteten mit einem Touchdown auf ihrer Seite zum 7-3 (PAT good). Die Thuner Offensive kam allerdings jetzt in Schwung und QB Robert Harvey warf einen Pass auf WR Bay Harvey, welcher diesen bis in die Endzone trug. Neuer Zwischenstand 10-7 (PAT good).
St. Gallen blieb aber im Spiel indem ihr RB die Endzone fand und wieder die Führung übernahm. Doch das hin und her ging weiter, denn RB Timeo Hirschi schloss einen Offense Drive mit einem kurzen TD-Run ab. Dies führte zum neuen Stand von 17-13 (PAT good). Nun gelang es der Tigers Defense das gute Laufspiel der Bears zu stoppen und die Führung auszubauen. QB Robert Harvey warf bereits den 2. TD-Pass auf WR Bay Harvey. Nach verschossenem Extrapunkt stand es 23-13. Das war dann auch der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang gaben die Thuner die Führung nicht mehr ab, liessen aber noch weitere Punkte zu. Das Heimteam erzielte 2 weitere Touchdowns, jedoch waren die Tigers auch nicht untätig und liessen nichts mehr anbrennen. QB Rober Harvey trug den Ball einmal selbst in die Endzone und warf 2 weitere TD-Pässe auf die WR’s Eric Hofmann und Simon Purtscheller. Zum Schlusspfiff stand somit 44-25.

Die Tigers haben es zum ersten Mal in ihrer U19 Clubgeschichte geschafft in der regulären Saison ungeschlagen zu bleiben. Jetzt haben sie 2 Wochen Zeit, um sich auf das Halbfinale vorzubereiten. Man verfolgt weiterhin das Ziel, den letztjährigen Titel zu verteidigen und erneut Schweizermeister zu werden.

Bericht von Noah Gygax
Fotos von Lars Kauz

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.