Sieg zum Muttertag

Am vergangenen Sonntag spielten die Thun Tigers zu Hause im Lachen Stadion gegen die Calanda Broncos. Nach drei Wochen Training und Matchvorbereitung begannen die Tigers zuversichtlich die erste Halbzeit. Doch die Broncos zwangen die Thuner Offense im ersten Drive zum Punt und konnten mit ihrem Passspiel punkten. So stand es bereits nach wenigen Minuten im ersten Quarter 0:8 für die Broncos. Die Thuner reagierten postwendend und erzielten durch einen Touchdown und die darauffolgende 2PT Conversion den Ausgleich. Im zweiten Quarter gingen die Gäste erneut in Führung. Kurz vor der Halbzeit gelang es den Tigers durch ihr gutes Passspiel ein weiteres Mal auszugleichen.

So lautete der Spielstand zur Pause 16:16.

Mit neuen Kräften und viel Ehrgeiz traten wir die zweite Halbzeit an. Ballbesitz hatte das Team aus Chur. Nun war es die Defense der Thuner, welche die Angriffe der Broncos vereitelte und sie zum Punt zwang. Aufgrund der schlechten Feldposition der Gäste und einem kurzen Punt konnte die Thuner Offense an der gegnerischen 30 Yard Linie starten. Das darauffolgende Fieldgoal von Eric Hoffmann bedeutete die erstmalige Führung für die Tigers (19:16). Die solide Leistung der Defense verhinderte weitere Punkte der Broncos. Die Thuner Offense konnte durch Simon Purtscheller den Spielstand weiter ausbauen. Den Broncos gelang es jedoch kurz vor Ende des dritten Quarters noch einmal auf 26:24 zu verkürzen. Im letzten Quarter machten dann die Thuner alles klar. Durch einen erneuten Touchdown von Bay Harvey ging das Heimteam mit 33:24 in Führung und konnten dieses Resultat über die Zeit bringen.
Ein wichtiger Sieg für die Thuner.

Bericht: Tobias & Florian Kauz
Fotos: Lars Kauz

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.