Spielfeld

Es ist 120 Yards lang, die jeweils letzten 10 Yards an beiden Enden sind die Endzonen.

Football wird ausschliesslich im Freien auf Rasen oder Kunstrasen gespielt (in den USA gibt es allerdings komplett überdachte Football-Stadien, die so zu riesigen Hallen werden).

Das eigentliche Spielfeld ist rechteckig, 100 Yards lang. Dazu kommen noch die beiden Endzonen von jeweils 10 Yards. Die Breite beträgt 50 Yards. Das Feld ist der Länge nach in 10-Yard-Abschnitte unterteilt. Da in der Schweiz in der Regel auf Fussball-Plätzen gespielt wird und diese etwas kürzer sind, wird die Länge angepasst. Dazu werden beide 10-Yard-Abschnitte von den 40-Yard-Linien zur Mittellinie um die nötige Länge gekürzt.

Weitere Markierungen sind die sogenannten Hashmarks. Sie sind parallel zu den Seitenlinien in Abständen von einem Yard angebracht und sollen den Schiedsrichtern helfen, den Ball richtig zu positionieren.

An nahezu gleicher Stelle wie die Hashmarks verlaufen die sogenannten Inbounds-Linien. Der Abstand beider Inbounds-Linien zu den Seitenlinien beträgt 16,26 Meter.

Jeder Spielzug darf nur im mittleren Drittel, zwischen den Hashmarks, begonnen werden.

Auch beim American Football steht an jedem Spielfeldende ein Tor. Hier muss man jedoch über die 3.05 m hohe Querlatte schiessen.

Auf dem Spielfeld stehen acht Pylonen, die die beiden Endzonen markieren. Die weich gepolsterten roten oder orangefarbenen Pylonen haben eine Grundfläche von 10,16 cm x 10,16 cm und sind 45,72 cm hoch. Sie stehen an den vier Endpunkten des Spielfelds (dort, wo Seiten- und Endlinien zusammenstossen) sowie an den Kreuzungspunkten von Seiten- und Torlinie.

An den Seitenauslinien liegen die Teamzonen, in denen sich die nicht unmittelbar am Spiel beteiligten Teammitglieder, die Trainer (Coaches), Masseure, Ärzte und Betreuer aufhalten. Niemand sonst ist berechtigt, die Teamzonen zu betreten. Die Teamzonen werden der Länge nach von den 25-Yard-Linien begrenzt.