Family Day 2022

An diesem Samstag, 28. Mai, veranstalten die Thun Tigers einen Family Day. Wie jedes Jahr wird es viel Unterhaltung und Spass für die ganze Familie geben. Alles dreht sich um die beiden Heimspiele gegen die Basel Gladiators, die an diesem Tag im Lachenstadion in Thun ausgetragen werden. Es lohnt sich, früh zu kommen, um den Kickoff nicht zu verpassen. Im Football kann sich in wenigen Minuten viel ändern.

Die U19-Junioren, die in der Eliteliga spielen, treten um 14:30 Uhr an. Die Basler U19, die einen schlechten Start in die Saison hatten, aber die letzten drei Spiele gewonnen haben, werden versuchen, es den Thunern schwer zu machen. Wir werden sehen, ob die Tigers U19 das kommende Spiel gewinnen werden. Denn sie haben bisher fast jedes Spiel mit hohen Resultaten dominiert.

Die 1. Mannschaft, die frisch in die NLA aufgestiegen ist, wird um 18:00 Uhr spielen. Dies wird ein sehr spannendes Spiel werden. Beide Teams haben nur gegen die beiden Spitzenteams (Bern Grizzlies & Calanda Broncos) verloren und wollen beweisen, dass sie zur besseren Hälfte der Liga gehören.

Neben den Spielen gibt es in der Halbzeit Showeinlagen der Steffisburg Majorettes und zwischen den Spielen eine Drumshow der Cliffhangers. Für die jüngeren Besucherinnen und Besucher gibt es eine Hüpfburg und den ganzen Tag über Facepainting und Airbrush-Tattoos von Facepainting Glitzerstern.

Und damit niemand hungern muss, gibt es am Essensstand leckere Burger, Pommes, Getränke und mehr. Am besten vorbeikommen, den Samstag im Lachenstadion genießen und die Tigers mit der ganzen Familie anfeuern.

Am Family Day ist der Eintritt für Kinder bis 16 Jahren gratis!

Livestream

Rückblick U19-Derby

Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen die Zürich Renegades kam es am vergangenen Sonntag zum Kantonsderby gegen die Stadtberner
Die Offense der Tigers startete gut und konnte gleich zu Beginn des ersten Drives mit einem Touchdown-Pass von Silvano Romang auf Wide Receiver Florian Kauz 7 Punkte auf das Scoreboard packen. Die Tigers-Defense war bereit, die Führung zu verteidigen und konnte nach einem missglückten Punt den Ball tief in der Hälfte der Grizzlies zurückerobern. Ein Jet Touch Pass auf Dean Sadikovic brachte die Tigers Offense nach einem Spielzug mit 00:14 in Führung. Nach einem schlechten Start gelang es der Offense der Grizzlies, in die Hälfte der Tigers zu marschieren und mit einem langen Touchdown-Pass den Spielstand auf 06:14 zu erhöhen. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Ende des ersten Viertels.

Das zweite Viertel war eine Machtdemonstration der Tigers. Die Verteidigung der Tigers konnte die Offensive der Grizzlies bei jedem Drive stoppen und verhinderte so Punkte der Grizzlies. Die Offense konnte drei Touchdown-Pässe zu Florian Kauz und einen Touchdown-Pass zu Pascal Stucki zum Halbzeitstand von 06:41 erzielen.
Die zweite Halbzeit wurde mit der Mercy-Rule gespielt und war daher ohne große Spannung. In der Offense konnte der Backup-Quarterback Spielpraxis sammeln und in der Defense war man weiterhin standfest. Am Spielstand änderte sich auch nichts mehr und die Tigers feierten einen weiteren Sieg in dieser Saison.

Die Tigers blicken nun auf die nächste Herausforderung im Heimspiel gegen die Basel Gladiators und versuchen, sich eine möglichst gute Ausgangslage für die Playoffs zu verschaffen. An diesem Tag ist Family Day, an dem die 1. Mannschaft nach 2 Wochen Pause auch gegen die Gladiators antreten wird.

U19-Junioren gewinnen in St. Gallen

Nach dem die Tigers Junioren die ersten drei Spiele zuhause bestritten, spielten sie vergangenen Samstag gegen das Schlusslicht der Elite League aus St. Gallen. Die Tigers waren in diesem Spiel die Favoriten und waren sich ihrer Favoritenrolle bewusst, aber wussten auch dass man das Spiel erst noch gewinnen muss. 

Zu Beginn des Spiels waren die Tigers direkt im Ballbesitz und Quarterback Silvano Romang konnte mit einem Touchdown Pass auf Wide Receiver Florian Kauz die ersten Punkte auf das Board bringen. Beim Kickoff konnten die Tigers mit einen Safety noch zwei weitere Punkte machen und bekamen den Ball wieder zurück. Diesen Ballbesitz konnte die Offense jedoch nicht verwerten und musste den Ball zu den Bears Punten. Die Defense der Tigers war jedoch nach längerer Wartezeit bereit und schickte die Bears Offense nach drei Spielzügen und einem Punt wieder vom Feld. Denn Rest der ersten Halbzeit waren die Tigers weiter Dominant und die Offense konnte weitere Punkte auf das Board packen und die Defense stoppte die Offense der Bears in jedem Drive. Mit einem Halbzeitstand von 00:37 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit Pause kam durch die hohe Führung der Tigers die Mercy Rule zum Einsatz und war dem entsprechen nicht so lange wie sonst. Jedoch war das Spiel noch nicht vorbei und man wollte noch Spass haben und Football spielen. Der erste Touchdown scorte der eigentliche Quarterback Silvano Romang der in der Defense Strong Safety spielte und mit einem Interception den Ball in die Endzone tragen konnte. Die Defense der Bears konnte in einem Defensive Drive jedoch ebenfalls den Ball abfangen und die ersten und einzigen Punkte auf das Board packen. Der Backup Quarterback Dean Sadikovic Cota konnte noch zwei Touchdown Pässe auf die Wide Receiver Florian Kauz und Joshua Züllig werfen. Mit dem Schlussresultat von 6:58 machten sich die Tigers auf die Heimreise.

Jetzt geht es als nächstes gegen den starken Gegner aus Zürich, die Tigers erhoffen sich beim nächsten Spitzenspiel gegen die Renegades einen Sieg zu erringen und bereiten sich entsprechend vor.

24 - 33
SAFV U19 Elite
2022
Sportplatz Looren

Renegades vs Tigers