Landquart Broncos vs. Thun Tigers Junioren 2.4.06

Am 2. April eröffneten die Junioren der Thun Tigers die Saison 2006 mit einem Zusatzspiel gegen die gastgebenden Landquart Broncos. Leider konnten die Tigers nicht die erforderten 15 lizenzierten Spieler aufbieten und mussten das Spiel offiziell 50:00 forfait geben. Die Coaches und Schiedsrichter einigten sich darauf, das Spiel trotzdem regulär 11 gegen 11 auszutragen, mit der Ausnahme der Tigers Offense (Angriff) und der Broncos Defense (Verteidigung), die das Spiel mit nur je 10 Feldspielern bestritten.

Die Defense der Tigers war imstande, die lauforientierte Wing-T Offense der Broncos mehrmals in der 1. Halbzeit in der Red Zone, also nahe der Endzone, zu stoppen. Die Tigers Offense konnte gleich ihren 1. Drive (Ballbesitz) mit einem Lauf des Runningbacks (Ballträger) in die Endzone erfolgreich abschliessen. Dank einer geglückten 2 Point Conversion stand es früh 0:8 für die Tigers. Dieser Spielstand hatte bis zur Halbzeitsause Bestand.

In der 2. Halbzeit konnten die Tigers ihre Leistung noch einmal verbessern. Die Defense konnte von den Broncos trotz deren guten Raumgewinnen nicht zu Punktabgaben gezwungen werden. Der Tigers Angriff erkämpfte sich konstant gute Raumgewinne und konnte das Ei noch 3 weitere Male in die Endzone bewegen: Ein Lauf des Thuner Fullbacks ( Ballträger) mit anschliessendem geglückten Pass bei der 2 Point Conversion bedeutete das 16:0. Ein Lauf des Tigers Quarterbacks erhöhte den Spielstand auf 22:0, die 2 Point Conversion missglückte. Zum Ende des Spiels erwarfen die Tigers noch einen Touchdown und erhöhten den Spielstand mit einem erfolgreichem 2 Point Conversion Lauf auf das inoffizielle Endresultat von 0:30 für die Thun Tigers.

Erfreulicherweise basierte die erfolgreiche Leistung der Tigers nicht auf einzelnen Leistungträgern, sondern auf Teamarbeit. Besonders die 7 Junioren, die am letzten Sonntag ihr 1. Footballspiel bestritten, konnten mit guten Leistungen das Team unterstützen.

Nächste Woche treffen die motivierten Tigers auf die Vipers aus St.Gallen. Bis dann sollte auch die 15. Lizenz eingetroffen sein.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.