Kategorie: News

U19-Junioren gewinnen in St. Gallen

Nach dem die Tigers Junioren die ersten drei Spiele zuhause bestritten, spielten sie vergangenen Samstag gegen das Schlusslicht der Elite League aus St. Gallen. Die Tigers waren in diesem Spiel die Favoriten und waren sich ihrer Favoritenrolle bewusst, aber wussten auch dass man das Spiel erst noch gewinnen muss. 

Zu Beginn des Spiels waren die Tigers direkt im Ballbesitz und Quarterback Silvano Romang konnte mit einem Touchdown Pass auf Wide Receiver Florian Kauz die ersten Punkte auf das Board bringen. Beim Kickoff konnten die Tigers mit einen Safety noch zwei weitere Punkte machen und bekamen den Ball wieder zurück. Diesen Ballbesitz konnte die Offense jedoch nicht verwerten und musste den Ball zu den Bears Punten. Die Defense der Tigers war jedoch nach längerer Wartezeit bereit und schickte die Bears Offense nach drei Spielzügen und einem Punt wieder vom Feld. Denn Rest der ersten Halbzeit waren die Tigers weiter Dominant und die Offense konnte weitere Punkte auf das Board packen und die Defense stoppte die Offense der Bears in jedem Drive. Mit einem Halbzeitstand von 00:37 gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit Pause kam durch die hohe Führung der Tigers die Mercy Rule zum Einsatz und war dem entsprechen nicht so lange wie sonst. Jedoch war das Spiel noch nicht vorbei und man wollte noch Spass haben und Football spielen. Der erste Touchdown scorte der eigentliche Quarterback Silvano Romang der in der Defense Strong Safety spielte und mit einem Interception den Ball in die Endzone tragen konnte. Die Defense der Bears konnte in einem Defensive Drive jedoch ebenfalls den Ball abfangen und die ersten und einzigen Punkte auf das Board packen. Der Backup Quarterback Dean Sadikovic Cota konnte noch zwei Touchdown Pässe auf die Wide Receiver Florian Kauz und Joshua Züllig werfen. Mit dem Schlussresultat von 6:58 machten sich die Tigers auf die Heimreise.

Jetzt geht es als nächstes gegen den starken Gegner aus Zürich, die Tigers erhoffen sich beim nächsten Spitzenspiel gegen die Renegades einen Sieg zu erringen und bereiten sich entsprechend vor.

24 - 33
SAFV U19 Elite
2022
Sportplatz Looren

Renegades vs Tigers

Dominanter Sieg nach Startschwierigkeiten für die 1. Mannschaft

Das Rückspiel gegen die Zürich Renegades fand letzten Sonntag im Stadion Utogrund in Zürich statt. Da dort kein Warmup Feld zur Verfügung steht wichen die Tigers auf ein anderes Feld aus und fuhren anschliessend kurz vor dem License Check mit dem Bus zum Stadion. Ob es an diesem ungewohnten Ablauf oder einigen kurzfristigen Ausfällen lag: Der Start in die Partie gelang nicht nach Plan.

Die Tigers konnten zwar durch Touchdowns von Nicolas Leibundgut auf Thomas Gfeller und einem Run von Noah Gygax in Führung gehen, die Defense hingegen war noch nicht richtig im Spiel angekommen und liess einen Anschlusstouchdown der Renegades zu. Durch ein Field Goal erhöhten die Tigers auf 07:17, ehe die Renegades durch einen weiteren erfolgreichen Pass noch einmal auf verkürzen konnten. Kurz vor der Pause gelang es den Thunern, noch einmal nahe an die Zürcher Endzone heranzukommen und Noah Gygax konnte auf 13:24 zu erhöhen, es war aber klar, dass in der zweiten Halbzeit eine deutliche Leistungssteigerung her musste.

In der Pause wurden einige Anpassungen gemacht, und die Tigers starteten wie die Feuerwehr: Erst recoverte man einen Onside Kick, ehe Nicolas Leibundgut erneut Thomas Gfeller in der Endzone fand. Im nächsten Ballbesitz war es ein weiteres Mal Noah Gygax, der den Weg in die Endzone fand. Danach startete die Luca Buchs Show: Bei zwei aufeinanderfolgenden Ballbesitzen der Renegades fing er einen Pass des Zürcher Imports Quarterbacks ab und trug den Ball zurück in die Endzone. Beim anschliessenden Kickoff riss er dem Returner den Ball aus den Händen und gab der Thuner Offense ein kurzes Feld, Angelo Valentino liess sich nicht zwei Mal bitten und punktete aus kurzer Entfernung. Innerhalb weniger Minuten hatten die Tigers das Spiel komplett übernommen und zogen auf 13:59 davon, und es war noch ein ganzes Viertel zu spielen.

Wo möglich wurden nun Spieler geschont und Backups eingesetzt, in der Offense wurde die Zeit durchs starke Laufspiel kontrolliert, die Defense hatte sich schon längst gefangen und kontrollierte die Angriffsversuche der Renegades weitestgehend souverän. Durch ein weiteres Field Goal erhöhten die Thuner noch auf 13:62, ehe den Zürchern kurz vor Schluss noch ein Touchdown aus kurzer Entfernung gelang.

Wie schon oft diese Saison starteten die Tigers eher schlecht in die Partie, konnten aber in der zweiten Halbzeit das Spiel nach Belieben dominieren. Das starke Running Game mit der Kombination aus Lukas Bohren, Noah Gygax und Timeo Hirschi hatte hinter der trotz Ausfällen stark spielenden Offensive Line einen zermürbenden Effekt, die Defense provozierte dank Druck der Defensive Line Fehler im Angriffsspiel der Zürcher und nutzte diese gnadenlos aus. Nach sechs Spielen stehen nun zwei wohlverdiente Wochen Pause an, in der sich die Spieler regenerieren und neu sammeln können. Am 28.05. kommt mit den Basel Gladiators eine mit diversen Imports gespickte Mannschaft nach Thun, die den Tigers auf beiden Seiten des Balls alles abverlangen werden.

18:00
SAFV NLA
2022
Lachenstadion Thun

Tigers vs Gladiators

High Scoring Game der U19-Junioren

Nachdem die Tigers U19 zwei hohe Siege Zuhause verbuchen konnten, kam es am vergangenen Sonntag im Lachen Stadion gegen Broncos zum Spitzenspiel. Beide Teams waren bis dahin noch ungeschlagen.

Die Broncos waren als erstes im Ballbesitz und konnten in ihren ersten zwei Drives Touchdowns erzielen und waren mit 0-14 in Führung. Im zweiten Drive der Tigers Offense konnten sie mit einem Touchdown Pass von Quarterback Silvano Romang zu Wide Receiver Florian Kauz auf 6-14 verkürzen und hatten somit ins Spiel gefunden. Auch die Tigers Defense hatte ihren Rhythmus erlangt und konnte die Broncos Offense einige Male Stoppen. Nach einem schlechten Snap bei einem Punt Versuch der Broncos konnte Linebacker Tino Wampfler mit einem Fumble Recovery Touchdown scoren und mit einer gelungenen 2-Point Conversion konnten die Tigers auf 14-14 ausgleichen. Den Rest vom zweiten Viertel konnte die Tigers Defense die Offense der Broncos aus der Endzone halten. Noch vor der Halbzeit Pause konnten die Tigers mit einem Touchdown Pass von Silvano Romang auf den Wide Receiver Joshua Züllig mit 20-14 in Führung gehen.

Nach der Halbzeit Pause wahren die Broncos diejenigen, welche die richtigen Adjustments machen konnten und glichen das Spiel mit einem Touchdown aus: Spielstand 20-20. Die Offense der Tigers war weiterhin stark und erneut warf Quarterback Silvano Romang einen Touchdown Pass auf den Wide Receiver Joshua Züllig und erhöhten somit auf 26-20. Jedoch liessen sich die Broncos nicht unterkriegen und schafften es Touchdowns und Turnovers zu machen. So waren die Broncos im letzten Viertel mit 26-36 in Führung. Die Tigers wussten, dass sie um das Spiel zu gewinnen abliefern mussten. Mit einem Touchdown Run von Runningback Simon Egli verkürzten die Tigers auf 33-36. Die Defense der Tigers war aufgefordert, die Broncos zu stoppen. Es ist ihnen um Haaresbreite gelungen, ein Turnover on Downs zu machen und den Ball für ihre Offense zurückzuerobern. Die Tigers Offense wusste, was zu tun war und konnten über das Feld bis an die 1 Yard Linie marschieren. Dort konnte Quarterback Silvano Romang mit einem QB Sneak einen Touchdown scoren und kurz vor Ende des Spiels die Tigers mit 39-36 in Führung bringen. Die Broncos Offense hatte nur noch wenig Zeit auf der Uhr und war somit sehr unter Druck, und sie konnten ihm standhalten. 30 Sekunden vor Schluss erzielten sie einen langen Touchdown Pass und gewannen das Spiel mit 43-39.

Die Köpfe der Tigers waren nach diesem dramatischen Spiel gesenkt, jedoch waren sie sich bewusst, dass sie ein sehr gutes Spiel gegen einen starken Gegner gespielt haben. Sie schauen nach vorne und hoffen, dass sie gegen die St. Gallen Bears wieder auf die Siegespur kommen. Was sie am Samstag grandios gemacht haben.

6 - 58
SAFV U19 Elite
2022
Oberstufenzentrum Zil

Bears vs Tigers