Erstes Heimspiel, erster Heimsieg

Nachdem die Tigers Junioren im ersten Saisonspiel erst nach einem eher schlechten Start auf Touren kamen, wollte man im ersten Heimspiel der Saison gegen die Fribourg Cardinals von Beginn weg das Spiel dominieren.

H72_0839Den Münzwurf gewannen die Tigers, welche ihre Defense aufs Feld schickten. Für die Verteidigung der Thuner war es ein Kurzeinsatz, denn gleich beim zweiten Spielzug konnte ein Fumble des Fribourger Running Backs von DE #90 Timo Kölle erobert werden. Die Offense bedankte sich kurz darauf in Form eines Runs von RB #30 Mario Ricchiuto, der die ersten Punkte der Partie einbrachte. Dank des erzielten Extrapunkts stand es 7:0. Im gleichen Stil ging es weiter. Beim nächsten Spielzug war es LB #55 Adrian Spori, der sich einen Fumble schnappte und Yannick Burkhalter sorgte gleich persönlich mit einem Quarterback Sneak für die nächsten Punkte.

Die Thuner Defense liess weiterhin kein First Down zu, die Offense wurde aber erstmals gestoppt und zum Punten gezwungen. Bereits beim nächsten Ballbesitz war es dann RB #20 Sherom Antunes, der den Ball in die Endzone tragen konnte. Kurz darauf kam die Tigers Defense durch einen Pick-6 von FS #26 Noah Belanga zu den ersten Punkten der Saison. Und die Verteidigung punktete gleich noch einmal: Der gegnerische Running Back konnte in der eigenen Endzone zu Boden gebracht werden, was zu weiteren zwei Punkten führte.

H72_0966Nach der Pause schienen die Thuner noch nicht wieder auf dem Platz angekommen zu sein, was zu einer Interception zugunsten der Fribourger führte. Doch wieder holte die Tigers Defense den Ball nach einem missglückten Handoff zurück. QB #16 Yannick Burkhalter machte seinen Fehler von vorhin wieder gut und trug das Ei gleich selber in die Endzone für den nächsten Touchdown. Auch die Defense punktete dank Timo Kölle erneut. Schliesslich gelang WR #89 Edwin Burri nach einem Catch die letzten Punkte der Partie, nach erzieltem Extrapunkt stand das Endergebnis von 49:0 fest.

Die erste Partie der Saison 2016 im heimischen Lachenstadion war insbesondere für die Defense eine äusserst erfolgreiche, so konnte man mit einem Safety und zwei TDs gleich selber 14 Punkte schreiben und verbuchte 1 Interception, 5 eroberte Fumbles und liess im ganzen Spiel kein einziges First Down zu. Gelingt es der Offense weiterhin, so viele Punkte aufs Scoreboard zu bekommen, darf man sich auf weitere attraktive Spiele im Berner Oberland freuen.

H72_1085

Mit den SFU Phénix treffen die Tigers Juniors nächsten Sonntag in Thun auf einen bisher unbekannten Gegner. Bis dahin gilt es, sich noch einmal zu steigern und an den letzten Details zu arbeiten. Man darf sich aber sicherlich auf eine spannende Partie freuen.

Bericht von Renato Romang
Fotos von Hanspeter Romang

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.