Niederlage zum Saisonauftakt

Die Tigers U16 Mannschaft startete am 21. August 2016 beim Meisterschaftsstart in Biel gegen die Geneva Seahawks mit einer durchaus vermeidbaren Niederlage in die Saison.

Obwohl die Tigers mit einem 23 Mann starken Team personell sehr gut aufgestellt waren, machte sich über die gesamte Spieldauer insbesondere die sehr magere Trainingsbeteiligung während den Sommerferien bemerkbar. Die physisch überlegenen Romands machten mit der Defense-Line viel Druck auf den Thuner QB und verhinderten nachhaltiges Passspiel. Da auch das Run-Game noch unter starken Timing und Abstimmungsproblemen litt, blieb vorerst vieles Stückwerk. Hingegen zeigte die Tigers Verteidigung bereits verschiedene erfolgreiche Aktionen und konnte auch die Genfer Offensivbemühungen gut eindämmen. Sie sah sich jedoch die ganze erste Hälfte mehrheitlich mit schlechter Feldposition konfrontiert. Aus einer dieser Situationen genügte schliesslich ein erfolgreicher Pass der Seahawks zum Erzielen der ersten Punkte, wobei eine weitere gute Scoring-Chance bei auslaufender Uhr noch verhindert werden konnte, um immerhin nur mit einem 0-6 Rückstand in die Pause zu gehen.

H72_4376Auch in der zweiten Halbzeit diktierten weiterhin die Defense-Formationen das Geschehen und es gelangen beiden Teams kaum nennenswerte Raumgewinne. Immerhin durfte den jungen Tigers eine enorme Kampfmoral zugestanden werden und so gelangen – nun bereits im 4. Quarter angelangt -plötzlich einige sehenswerte Spielzüge. Der einzige längere Drive führte die Tigers bis an die gegnerische 5yd-Linie. Ein möglicher Sieg rückte damit zwei Minuten vor Schluss wieder in greifbare Nähe! Die folgenden 4 Versuche waren jedoch eine Abbild des gesamten Spiels, wurde doch u.a. ungenügend geblockt, schlecht gelaufen, ein sicherer TD Pass fallen gelassen oder der Spielzug schlichtweg schlecht ausgeführt, womit der mittlerweile verdiente Ausgleich nicht realisiert werden konnte. So kam es wie es kommen musste: Die Tigers-Defense setzte natürlich nochmals alles auf eine Karte, was die Seahawks mit einem Reverse-Spielzug über 60yds geschickt ausnutzten und somit noch den definitiv siegsichernden TD zum 0-13 erzielten. Die jungen Tigers müssen somit eine ärgerliche Niederlagen verdauen, liessen aber auch zwischendurch das mögliche Potential aufblitzen. Die entsprechende Vorbereitung wird zeigen, ob dies in den nächsten Spielen auch zu Punkten und Siegen führen kann. Go Tigers!

Fotos von Hanspeter Romang

H72_4359

 

_

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.