U19: Thuner siegen im Aargau

Am vergangenen Samstag haben die Thun Tigers ihr zweites Auswärtsspiel bestritten. Es ging gegen die Argovia Pirates, ein Team welches man bereits einmal besiegt hat. Doch damit hatte man dieses Spiel noch nicht gewonnen. Die Tigers gingen trotzdem mit voller Konzentration aufs Feld um ihre Siegessträhne fortzusetzen.

Die Tigers punkteten zuerst mit einem Fieldgoal durch K Eric Hofmann zur 3-0 Führung. Kurze Zeit darauf glichen die Pirates zum 3-3 aus mit einem Fieldgoal auf ihrer Seite. Die Aargauer waren besser auf die Thuner eingestellt, wodurch sie es zu Beginn den Tigers schwieriger machten als noch im Hinspiel. Doch durch eine Anpassung im Gameplan gelang es den Gästen trotzdem wieder die Führung zu übernehmen. QB Robert Harvey warf einen kurzen Pass auf WR Simon Purtscheller zum neuen 9-3 Zwischenstand (PAT no good).

Anschliessend gelang es der Thuner Defense ein Fieldgoal der Pirates zu blocken und konnten somit den Anschluss verhindern. Die Tigers Offense kam jetzt langsam in Schwung und bereits 2 Plays später trug RB Alexander Schärer den Ball in die Endzone. Die Defense der Thuner verhinderte weitere Punkte bis zur Hälfte und konnte sogar einmal einen Punt blocken. Vor der Pause warf QB Robert Harvey seinen 2. Touchdown-Pass, dieses Mal auf WR Bay Harvey. Zum Pausenpfiff stand somit 23-3 (PAT’s good).

Nach der Halbzeit ging es gleich so weiter, WR Bay Harvey war erneut am anderen Ende eines Touchdown-Passes von QB Robert Harvey. Die Tigers bauten ihre Führung damit zu 30-0 aus (PAT good). Auf der anderen Seite des Balles konnte die Defensive der Thuner in der 2. Hälfte weitere Punkte der Pirates verhindern und bis auf einige Ausnahmen grössere Raumgewinne unterbinden. Im 4. Viertel trug QB Robert Harvey den Ball einmal selbst in die Endzone (PAT good) und warf einen weiteren Touchdown auf WR Lukas Kauz (PAT no good). Am Ende stand es 43-3 für die Tigers.

Die Thuner siegen also auch im zweiten Spiel gegen die Aargauer und bleiben in der Saison ungeschlagen. Nächste Woche geht es gegen die Zürich Renegades, die wahrscheinlich schwierigste Prüfung für die Tigers bis jetzt, denn sie sind ebenfalls noch ungeschlagen. Um weiterhin an der Tabellenspitze zu bleiben müssen sich die Thuner nächste Woche gut auf das kommende Spiel vorbereiten.

Bericht von Noah Gygax
Foto von Lars Kauz

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.