Thun Tigers im NLA Halbfinal

Die 1. Mannschaft der Thun Tigers beendeten die reguläre Saison in der NLA auf dem vierten Platz und qualifizierten sich damit für die Playoffs. Zum Halbfinalspiel waren sie bei den Bern Grizzlies zu Gast, welche ungeschlagen auf dem ersten Platz thronten.

Vor dem Spiel sprach wenig für eine Überraschung. Die Thuner konnten als Aufsteiger eine Bilanz von fünf Siegen und fünf Niederlagen vorzeigen, während die Grizzlies sowohl die beste Verteidigung und den besten Angriff der Liga stellten. Die ersten Punkte gelangen allerdings den Special Teams der Berner: Beim Return des Eröffnungskicks konnte der Returner den Ball zu einem Mitspieler pitchen, welcher diesen übers ganze Feld in die Endzone trug zu den ersten Punkten des Spiels.

In der ersten Halbzeit hatte das Heimteam die Partie im Griff, die Thuner Offense konnte kontrolliert werden und der Berner Angriff nur dank der doch recht vielen Strafen zurückgedrängt werden. Der Berner Quarterback Clark Evans brillierte immer wieder mit starken, physischen Läufen und machte den Thunern das Leben schwer. Zur Pause lagen die Tigers somit bereits 31:00 hinten, nach nur einem Besuch in der Redzone der Berner, der in einer Interception resultierte. Weitere Punkte vor der Halbzeit konnten durch einen abgefangenen Ball durch Daniel Gafner verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit konnte die Tigers Defense aufdrehen, mehrere Male gelangen Turnovers, und der Ball konnte für die eigene Offense zurückgewonnen werden. So etwa durch mehrere Fumbles oder eine schöne Interception durch Adrian Spori in der Endzone. Gegen die starke Defense des Gegners aber fanden die Thuner kein Mittel, um konstante Raumgewinne und letztlich auch Punkte zu erzielen.

Nach einem punktelosen dritten Viertel hatten die Grizzlies den Fokus wieder gefunden und konnten noch zum Endstand von 45:00 erhöhen. Damit ist die erste NLA-Saison der Tigers beendet. Die Grizzlies hingegen werden nächste Woche in Grenchen gegen die Calanda Broncos im Swissbowl stehen und um den Titel spielen.

Die Tigers starteten als grosse Überraschung in die Saison und zeigten, dass sie in die höchste Liga der Schweiz gehören. Leider konnten sie den Rhythmus der ersten Saisonhälfte nicht bis zum Ende mitnehmen. Für die Saison 2023 konnten aber sicher Erkenntnisse gesammelt werden, wo sich das Team noch verbessern muss.

Das NLA-Team wird nun in die verdiente Sommerpause entlassen, welche am 24. und 26. August für ein Probetraining unterbrochen wird. Bei diesem haben Football Interessierte die Möglichkeit, den Sport auszuprobieren, wie die Thun Tigers abschliessend mitteilen.

45 - 0
SAFV NLA
2022
Leichtathletikstadion Wankdorf

Semi-Final Seniors 2022