Spielerische Glanzleistung unseres Nachwuchses

Nach dem Auswärtssieg in Lugano (20:7) und dem Forfait-Sieg am ersten Heimspiel gegen die Basel Meanmachine galt es für die Juniors der Thun Tigers, das Heimfeld wieder als Sieger zu verlassen. Die erfahrenen Spieler konnten sich noch ganz gut an das Auswärtsspiel von letzter Saison gegen die Luzern Lions erinnern. Damals gewannen die Tigers nur knapp mit 8:0. Auf die unkonventionelle Offense der Lions mussten sich die Tigers Junioren wie auch die Senioren intensiv vorbereiten. Diese Form von Offense verspricht keinen attraktiven Football, ist jedoch sehr effektiv, wenn sich die gegnerische Defense nicht darauf einstellen kann.
Die Lions begannen den ersten Drive nach einem langen Kick von Daniel Gafner. Die Tigers-Defense setzte von Beginn an die Offense der Lions unter Druck und konnte bereits nach dem dritten Spielzug der Gäste durch einen zu hoch geworfenen Gun Snap den Ballträger in seiner eigenen Endzone auf den Boden zwingen. Dies bedeutete zwei Punkte für die Tigers und das Recht auf den Ballbesitz. Der erste Offense-Drive unserer Junioren verlief harzig und endete schlussendlich mit einem missglückten Fieldgoal-Versuch. Diesmal drängte unsere Defense die Lions so weit zurück, dass sie beim vierten Versuch 25 Yards hätten überbrücken müssen und somit mittels Punt das Angriffsrecht abgaben. Die Tigers-Offense, geführt von Nicolas Leibundgut, drehte nun auf und zeigte, dass auch sie spielerisch etwas zu bieten hatte. Mehrere Runs von Nace Trendafilov und Jonatan Brunner sowie ein weiterer Safety der Defense verhalfen den Tigers in der ersten Halbzeit zu einem Score von 23:0.
In der zweiten Halbzeit erzielten die Tigers zwei weitere Touchdowns. Einmal mit einen Run durch die Mitte von Jonatan Brunner an der 1-Yard-Linie und zum Schluss trotz widriger Bedingungen doch noch ein 7-Yards-Touchdown-Pass von Jonatan Brunner, welcher als Backup Quarterback seinen Einsatz erhielt, auf Salem Imadjane. Der Sieg wäre ohne die grandiose Leistung der Defense, welche dem Gegner nur ein First Down aus eigenen Kräften zuliess, und den stillen Kriegern der Offense, den O-Linemen, welche die grösste Arbeit haben und meist nicht namentlich erwähnt werden, nie zustande gekommen.
Hier sind eure Nachwuchs-Offense-Linemen des Spiels Tigers vs. Lions:
Right Tackle: Nils Trachsel, Right Guard: Marc Ryser, Center: Daniel Joost, Left Guard: Daniel Urfer, Left Tackle: Sascha Müller
Thun Tigers Juniors vs. Luzern Lions Juniors:   35:0
Thun Tigers Record: 3-0-0

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.